Mila Kunis (27) war noch nie besonders pummelig oder gar dick. Die hübsche Schauspielerin war immer schon zierlich, doch für ihre Rolle als Baletttänzerin in „Black Swan“ musste sie sich auf ungesunde 45 Kilo herunterhungern. Bei den Reichen und Schönen ist Size Zero zwar voll im Trend, doch der gefällt Mila so gar nicht.

„Ich erkannte, warum diese ganze Branche so krank ist. Als ich nur noch 45 Kilo wog und in den Spiegel blickte, dachte ich :'Oh mein Gott!' Ich hatte keine Kurven, keine Oberweite, keinen Hintern, man sah jeden Knochen. Das sah widerlich aus“, so die Schauspielerin gegenüber E!Online. Sie war jedoch nicht die einzige, die sich Gedanken über diesen gefährlichen Trend machte. Auch ihre Familie und Freunde waren von Milas neuer „Figur“ alles andere als begeistert: „Meine Mama rastete vollkommen aus. Jeder bekam Panik. Ich musste ihr versprechen, dass ich wieder zunehme, aber es könnte dauern, bis ich mich an die zusätzlichen Pfunde wieder gewöhnen würde.“ Mittlerweile hat sie aber die verlorenen Kilos wieder drauf, fühlt sich wieder pudelwohl und sieht auch wieder gesünder aus.

„Es hat mich fünf Monate gekostet, soviel abzunehmen, aber nur fünf Tage – TAGE – das wieder anzufuttern“, erklärte sie ganz erstaunt. Ja, so schnell kanns gehen. Wir finden es prima, dass Mila sich gegen Size Zero entschieden hat.

Ashton Kutcher und Mila Kunis im August 2018 in Los Angeles
Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis im August 2018 in Los Angeles
Mila Kunis und Ashton Kutcher
Alberto E. Rodriguez/Getty Images for Disney
Mila Kunis und Ashton Kutcher
Ashton Kutcher und Mila Kunis
Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de