Nachdem Charlie Sheen (45) sich zu seiner Eskapade mit der Prostituierten Capri Anderson (22) äußerte und den Vorfall in einem Spontan-Interview mit „Es war nur eine schlechte Nacht“ erklärte, meldet sich jetzt Anderson zu Wort und erzählt in einem Interview bei der US-Show Good Morning America ihre Version der umstrittenen Nacht.

Der „Two and a half Men“-Star buchte Anderson als Begleitung zu einem Dinner. Er nahm sie noch mit auf sein Hotelzimmer, wo die Situation eskalierte. Sie erzählte, dass alles harmlos anfing und dann schlimm endete. „Er fing an, rassistische Verleumdungen zu brüllen. Aber erst, als er seine Hände um meinen Hals legte, dachte ich mir, dass ich mich in eine Scheißlage gebracht hatte.“ Nachdem Anderson sich befreien konnte, rannte sie ins Bad und schloss sich dort ein, dann rief sie den Sicherheitsdienst. Charlie wurde betrunken und nackt in eine Klinik eingeliefert. Eigentlich hieß es ja, dass der Schauspieler, Capri festhielt und einsperrte. Schon erschreckend genug, aber dass er sie jetzt angeblich gewürgt haben soll, ist noch eine Nummer härter.

Ob die Aussagen der Prostituierten wirklich glaubwürdig sind, ist fraglich, denn wie sich herausstellte, plauderte sie im Interview mehr Details über die Nacht aus, als bei der Polizei.

Brooke Mueller und Charlie Sheen, 2009
Getty Images
Brooke Mueller und Charlie Sheen, 2009
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Jerod Harris/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Charlie Sheen, Schauspieler
TIBRINA HOBSON/AFP/Getty Images
Charlie Sheen, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de