Lady GaGa (24) könnte jetzt mächtig Ärger bekommen, denn weil sie sich vor Angriffen durch rabiate Fans und die Presse fürchtet, gingen ihre Bodyguards kürzlich nicht gerade zimperlich mit einem dänischen Fotografen um.

Am Samstag entdeckte der Däne den Popstar bei einem nächtlichen Streifzug durch Kopenhagen und wollte sie darauhin fotografieren; Lady GaGa hatte allerdings etwas dagegen und hetzte sogleich vier ihrer Bodyguards auf den Paparazzo. Es soll zu heftigen Diskussionen und dem Einsatz von Pfefferspray gekommen sein.

Der Fotograf ging nach der Attacke sofort zur Polizei und erstattete Anzeige gegen die Sängerin. Da sie ihre Leibwächter anwies, sich um den Störenfried zu kümmern, ist sie auch in erster Linie für den Angriff verantwortlich. In Dänemark ist es übrigens streng verboten, Pfefferspray als Mittel zur Verteidigung zu benutzen, daher könnte es auch zu einer Verhandlung kommen, wenn sich die beiden nicht außergerichtlich einigen.

Verständlich ist GaGas Angst vor verrückten Fans auf jeden Fall, schließlich hat sie kürzlich erst eine Morddrohung bekommen. Angeblich fürchtet sie sich davor, das gleiche Schicksal wie John Lennon (†40) erleiden zu müssen. Dieser war 1980 von einem verrückten Fan erschossen worden.

Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christopher Polk / Getty Images for Children's Mending Hearts
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Getty Images
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de