Anstatt sich von ihren Bodyguards beschützen zu lassen, haben sich die Harry Potter-Stars Emma Watson (20), Daniel Radcliffe (21) und Rupert Grint (22) immer vor ihren Leibwächtern versteckt. Das Trio, das die Charaktere Hermine Granger, Harry Potter und Ron Weasley nun fast schon seit zehn Jahren spielt, hat es nämlich gehasst, ständig von den Bewachern verfolgt zu werden. Also versuchten sie so oft es ging auszureißen.

„Ich habe es immer gehasst, Bodyguards um mich zu haben. Als wir noch kleiner waren, haben Dan, Rupert und ich immer versucht uns vor den Leuten zu verstecken, die eigentlich auf uns aufpassen sollten“, erklärt Emma. Jetzt hat die studierende Schauspielerin es aber akzeptiert, dass Leute sie vor aufdringlichen Fans beschützen müssen. Trotzdem geht sie immer noch am liebsten ohne Personenschutz los und wird oftmals auch gar nicht erkannt.

„Jetzt ist es wirklich manchmal so, dass ich sage: 'Es ist wirklich ok.' Ich nehme den Bus und wenn ich mich nicht zu sehr style, werde ich auch oft nicht erkannt. Nur ab und zu halten mich die Leute auf der Straße an, aber dann werde ich lieber damit fertig, als gar nicht mehr auszugehen. Das wäre ja eine wahre Tragödie.“

Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
Der "Harry Potter"-Cast 2007
Chris Jackson/Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast 2007
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei einem "Harry Potter"-Pressetermin, 2004
Getty Images
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei einem "Harry Potter"-Pressetermin, 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de