Erst kürzlich twitterte Courtney Love (48) noch sehr unansehnliche Fotos von sich selbst, die ihren nackten Hintern und eine Art „Schmuckstück“ zeigten. Nun wird sie von einem Juwelier verklagt, der behauptet, dass sie ihm Schmuck im Wert von 114.000 Dollar nicht zurückgegeben hat.

Bei den eingeklagten Wertsachen soll es sich um zwei Weißgold- und Diamanten-Ketten, ein Armband sowie Ohrringe und Diamanten aus Weißgold handeln, die das New Yorker Unternehmen Jacob & Co. der Skandal-Musikerin im September geliehen hatte. Angeblich habe sie bisher nur das Armband zurückgegeben und auch auf weitere Aufforderungen zur Aushändigung der übrigen Accessoires nicht reagiert.

Courtney behauptet jetzt, die restlichen Schmuckstücke 'verloren' zu haben. Allerdings wird sie mit dieser Behauptung wohl nicht weit kommen, denn der Anwalt des Juweliers hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Courtney allein für den Verlust oder eine Beschädigung der Stücke verantwortlich ist. Böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass der Juwelier eigentlich selbst schuld ist, denn wer vertraut einer Courtney Love schon Schmuck im Wert von 114.000 Dollar an?

Courtney Love im Februar 2016
Getty Images
Courtney Love im Februar 2016
Courtney Love im März 2019
Getty Images
Courtney Love im März 2019
Courtney Love 2019 in Los Angeles
Getty Images
Courtney Love 2019 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de