Courtney Love (56) schockiert ihre Follower mit einer heftigen Enthüllung. Die Rocksängerin sorgte wegen ihres alarmierenden Gesundheitszustands in der Vergangenheit immer wieder für traurige Schlagzeilen: Nicht nur einmal wurde die Kalifornierin von ihrer Alkohol- und Drogensucht eingeholt. Nun berichtete die Musikerin von einem tragischen Umstand, der sie im vergangenen Jahr fast das Leben kostete: Courtney wäre beinahe an Blutarmut gestorben.

Auf Instagram öffnete sich die 56-Jährige und teilte eine traumatische Erfahrung mit ihren Fans: "Leute, ich war traurig und extrem krank. Geschwächt, mit unbeschreiblichen Schmerzen und nur 44 Kilogramm Körpergewicht wäre ich im August fast an Blutarmut gestorben." Mittlerweile gehe es ihr aber wieder besser – dank eines grandiosen Arztes. Zuvor hatte sie jedoch leider weniger gute Erfahrungen mit Medizinern gemacht: "Ich wurde als Drogensüchtige stigmatisiert – von schlecht ausgestatteten Ärzten, von rückständigen Ärzten und von Quacksalbern."

Mithilfe von CBD-Öl habe sie aber inzwischen fast keine Schmerzen mehr – eine enorme Erleichterung für die Ex-Frau des verstorbenen Nirvana-Frontmanns Kurt Cobain (✝27). Courtney sei außerdem nach wie vor abstinent und scheint für die Zukunft wieder Hoffnung geschöpft zu haben: "Ich war im Grunde bettlägerig. Ich dachte, dass ich dieses Mal mit Sicherheit völlig fertig bin. Aber es geht mir gut. [...] Ich werde bald wieder stark sein."

Courtney Love im Februar 2016
Getty Images
Courtney Love im Februar 2016
Courtney Love in London, November 2019
Action Press / Backgrid
Courtney Love in London, November 2019
Kurt Cobain, Frances Bean und Courtney Love
ActionPress
Kurt Cobain, Frances Bean und Courtney Love
Wie findet ihr es, dass Courtney so offen über diese schlimme Erfahrung spricht?76 Stimmen
66
Äußerst mutig!
10
Ich hätte mich vermutlich nicht getraut, darüber zu reden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de