Thanksgiving? Nein, danke! Angelina Jolie (35) hat keine Lust, sich dieser jährlichen Tradition anzuschließen, bei der man Dankbarkeit heuchelt, Tiere schlachtet und die Gräueltaten der Vergangenheit vergisst.

Ein Freund von Angie und ihrem Liebsten Brad Pitt (46) verriet PopEater: „Angelina hasst diesen Feiertag und will nichts damit zu tun haben, die amerikanische Geschichte neu zu erfinden, so wie es viele Amerikaner tun.“ Damit spielt sie auf die Tatsache an, dass bei der Besiedlung Amerikas durch die Pilger das indianische Volk nahezu ausgerottet worden war. Diebstahl, Mord und Fremdenfeindlichkeit würden also mit diesem Feiertag noch zelebriert. „Sie will ihrer Multi-Kulti-Familie nicht beibringen, Mord gutzuheißen. Deshalb wird sie diese Woche mit Brad und den Kindern nicht in den Staaten sein, um Thanksgiving zu entgehen.“

Prinzipiell hat sie damit natürlich Recht; trotzdem hat der Feiertag für viele Amerikaner noch eine weitere, viel wichtigere Bedeutung, nämlich sich bei den Liebsten und für das Gute im Leben zu bedanken – und solche Werte kann man seiner Familie doch durchaus zumuten, oder?

Brad Pitt, Arnon Milchan und Angelina Jolie bei der Premiere von "Mr. & Mrs. Smith"
Getty Images
Brad Pitt, Arnon Milchan und Angelina Jolie bei der Premiere von "Mr. & Mrs. Smith"
Maddox, Angelina und Pax Jolie-Pitt 2017 in Toronto, Kanada
Getty Images
Maddox, Angelina und Pax Jolie-Pitt 2017 in Toronto, Kanada
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de