Schon letzte Woche hatte Gemüsebauer Martin (29) beim Anblick von seiner Jennifer (23) Schmetterlinge im Bauch. Doch mehr als eine unbeholfene Umarmung war noch nicht drin. Gestern wollte der schüchterne Schwabe bei Bauer sucht Frau seiner Herzensdame dann aber endlich etwas näher kommen.

Der 29-Jährige konnte wahrscheinlich die ganze Nacht nicht schlafen, denn zum ersten Mal übernachtete eine Frau bei ihm zu Hause. Um keine Minute zu lange ohne sie aushalten zu müssen, stand Martin schon früh morgens wieder an Jennys Bett und weckte die Bäckerin mit einem Frühstückstablett in der Hand. Sogleich setzte er sich zu ihr und suchte Körperkontakt. „Ich habe noch nie jemanden in den Arm genommen und gekuschelt. Das war für mich das erste Mal“, gab der Gemüsebauer zu.

Aber auch Jenny war von Martins Annäherungsversuch nicht abgeneigt: „Ich war baff und habe mich richtig gefreut, so wird man nicht jeden Tag geweckt.” Da stand dann auch gleich für beide fest: „Wir passen gut zusammen“. Nach der morgendlichen Stärkung ging es dann in den Stall zum Kühe melken und nach anfänglichen Schwierigkeiten, „die haben ja auch Gefühle da unten am Euter“, schlug sich Jenny als Bäuerin aber erstaunlich gut. Grund genug, auch Martin etwas Neues beizubringen.

Jennys große Leidenschaft ist nämlich 'Malen nach Zahlen'. In diese Kunst wies sie den unbeholfenen Bauern liebevoll ein, der sich riesig darüber freute und die Gunst der Stunde nutze, um seinen Arm um die Bäckerin zu legen. Es sieht ganz danach aus, als hätte sich Martin unsterblich verliebt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de