Welche Frau träumt nicht mal davon, nach Herzenslust essen zu dürfen, was einem schmeckt, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen und danach eine Extra-Runde auf dem Laufband einzulegen. Offensichtlich gehört Hilary Swank (36), nicht zu dieser Kategorie.

Für ihren aktuellen Kinofilm „Conviction“ musste die Schauspielerin richtig viel Gewicht zulegen. Ganze sieben Kilo musste sich die eigentlich recht zierliche und sportliche Hilary anfuttern. Und das war alles andere als leicht, wie sie im Interview mit showbizspy.com gesteht. „Normaler Weise habe ich ein Problem damit, Gewicht zuzulegen. Meine Rolle, eine alleinerziehende Mutter hat einfach nicht die Zeit, sich fit zu halten“, erklärt sie. Doch um dem Charakter voll und ganz gerecht zu werden, hat sie einfach ebenfalls aufgehört zu trainieren. „Wir haben stundenlang gefilmt und hatten tagelang zu tun. Da bleibt auch keine Zeit fürs Work Out“, so Hilary weiter.

Außerdem habe sie ihr Sättigungsgefühl ignoriert und einfach weitergegessen. Im eitlen Hollywood ist es ja geradezu verpönt, Gewicht zuzulegen, dennoch macht sich Hilary keine Gedanken darum, wie sie auf der Leinwand so wirkt. Dieses gesunde Selbstbewusstsein wurde bereits mit zwei Oscars belohnt, denn in den Filmen „Boys Don't Cry“ und „Million Dollar Baby“ mimt Hilary ja nicht gerade die typische Frau, sondern beweist Mut zur „Hässlichkeit“.

Auf den roten Teppichen der letzten Zeit hat man übrigens nichts von den sieben Kilo zusätzlich bemerkt.

Cecelia Ahern und Hilary Swank bei der Premiere von "P.S. Ich liebe Dich" in Dublin
Getty Images
Cecelia Ahern und Hilary Swank bei der Premiere von "P.S. Ich liebe Dich" in Dublin
Hilary Swank
Getty Images
Hilary Swank
Hilary Swank, Schauspielerin
Getty Images
Hilary Swank, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de