Hatte sich Ryan Gosling (30) da etwa einige Speckpölsterchen angefuttert? Die Macher des Films „In meinem Himmel“ waren anscheinend der Meinung, denn sie verbannten Ryan kurzerhand vom Set und somit auch von seiner Rolle.

In dem Film aus dem letzten Jahr sollte er Jack Salmon spielen, dessen Tochter Susie brutal ermordet wurde. Aus dieser Rolle wurde dann aber nichts, denn als der Schauspieler am Set ankam, war Regisseur Peter Jackson (49) total schockiert über seine Gewichtszunahme. Ryans Erklärung: „Wir hatten unterschiedliche Vorstellungen davon, wie der Charakter aussehen sollte. Ich dachte wirklich, er sollte 210 Pfund wiegen.“ Um dieses Ziel zu erreichen, schmolz Ryan jeden Tag eine ordentliche Portion Häagen Dazs Eis, um diese dann zu trinken, wenn er durstig war, berichtete er laut The Hollywood Reporter.

Während der Vorproduktion fielen die unterschiedlichen Ansichten der beiden noch gar nicht auf, da am Set jedes Mal so viel Trubel herrschte und Peter Jackson somit „nicht mit jedem Schauspieler individuell umgehen konnte“.

Ein harter Schlag für den Schauspieler, der sich somit ganz umsonst so viele Kilos angefuttert hatte und dann durch den muskulösen Mark Wahlberg ersetzt wurde. „Dann war ich fett und arbeitslos“, nimmt Ryan die Sache mit Humor.

Aber er hat bestimmt aus dem Vorfall gelernt, nächstes Mal spricht er sich garantiert besser mit den Produzenten ab.

Ryan Gosling 2018 in Beverly Hills
Getty Images
Ryan Gosling 2018 in Beverly Hills
Ana de Armas bei der offiziellen Vorstellung der Besetzung zum 25. "Bond"-Film
Getty Images
Ana de Armas bei der offiziellen Vorstellung der Besetzung zum 25. "Bond"-Film


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de