Hat da jemand mal wieder mehr Glück als Verstand? Charlie Sheen (45), der vor einigen Wochen unfreiwillig Schlagzeilen machte, weil er mit Drogen im Blut in einem Hotelzimmer ausrastete und eine anwesende Prostituierte und Pornodarstellerin sich aus Angst im Badezimmer einsperrte, könnte ungestraft davonkommen.

Capri Anderson (22), die ja behauptet hatte, von dem „Two And a Half Men“-Star bedroht worden zu sein, wollte Sheen eigentlich anzeigen, doch wie TMZ behauptet, seien die Vorwürfe gegen ihn fallen gelassen worden. Was im Oktober im Plaza Hotel in New York passiert ist, sei zwar nicht schön, doch habe Charlie Sheen sich nicht strafbar gemacht. Bei ihm wurden weder Drogen gefunden, noch habe er Capri gegen ihren Willen festgehalten oder ihr Schaden zugefügt. Lediglich das Mobiliar des Hotelzimmers habe etwas Schaden genommen.

Andere Quellen wie die New York Daily News wollen aber wissen, dass die Untersuchungen in dem Fall alles andere als abgeschlossen sind und Charlie sich vermutlich bald vor Gericht verantworten muss. Die Gerüchte, dass der Fall für die Behörden erledigt ist und der Schauspieler wieder einmal mit einem blauen Auge davonkommt, werden somit also nicht bestätigt.

Vermutlich gibt es in den nächsten Tagen ein offizielles Statement zu der Sache, denn viele wünschen sich bestimmt, dass Charlie Sheen dieses Mal die Konsequenzen seines Handelns tragen muss.

Charlie SheenScreenshot clubcaprianderson.com
Charlie Sheen
Charlie SheenWENN
Charlie Sheen
Charlie SheenNikki Nelson / WENN
Charlie Sheen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de