Am Wochenende kündigte es Oprah Winfrey (56) bereits an: Ihre Sendung am Montag sei etwas ganz Besonderes, denn noch nie hätte es in ihrer Show eine solch emotionale Überraschung für sie gegeben. Und tatsächlich gab es für die Talkshow-Ikone einen Moment, der sie völlig aus der Fassung brachte. Die Macher der Sendung hatten eine Familienzusammenführung für sie organisiert.

Es stellte sich nämlich heraus, dass Oprah eine Halbschwester namens Patricia hat, die kurz nach der Geburt von ihrer gemeinsamen Mutter zur Adoption freigegeben worden war. Erst mit sieben Jahren fand sie eine Familie, nachdem sie jahrelang zwischen verschiedenen Pflegefamilien hin- und hergeschoben worden war. Oprah hatte jedoch von all dem keine Ahnung, denn ihre Mutter erzählte ihr nie von ihrer Schwester.

In der Show wurden dann Oprah, Patricia und ihre Mutter wieder zusammengeführt – ein sehr emotionaler Moment für alle drei und auch das Publikum war sehr ergriffen von dem, was sich vor ihren Augen abspielte.

Oprah und ihre Schwester wollen sich nun erst einmal richtig kennenlernen und auch die gemeinsame Mutter, die bei der Geburt noch minderjährig war, will sich unbedingt ihrer weggegebenen Tochter annähern. Ein schönes Happy End einer traurigen Familiengeschichte!

Die Crew von "Big Little Lies"
Getty Images
Die Crew von "Big Little Lies"
Oprah Winfrey, Moderatorin
Getty Images
Oprah Winfrey, Moderatorin
Oprah Winfrey und Michelle Obama bei der Buch-Tour zu "Becoming", 2018
Getty Images
Oprah Winfrey und Michelle Obama bei der Buch-Tour zu "Becoming", 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de