Gestern musste Indira (31) das Dschungelcamp nach 14 Tagen verlassen, da half auch keine heiße Liebes-Show mit Boygroup-Star Jay Khan (28). Die beiden knutschten im Urwald wild herum, plantschten zusammen im See und kurz vor ihrem Rauswurf weinte Indira noch bittere Tränen. Im Dschungeltelefon erklärte sie, sie sei von ihren Gefühlen für Jay so überwältigt, dass sie einfach weinen musste.

Doch das hört sich plötzlich alles ganz anders an. Indira erzählte nun der B.Z., dass ihr Ausbruch eigentlich mit einer völlig anderen Person zu tun hatte. Die ehemalige Bro'Sis-Sängerin ist fest davon überzeugt, dass einer ihrer Camp-Mitbewohner sie quasi gestalkt hätte. „Ich habe wegen Peer (35) geweint. Er hat mich immer wieder angebaggert! Und wenn ich ihn an seine Freundin erinnert habe, meinte er: 'Stimmt. Schade, dass ich eine Freundin habe’“, sagte sie der Zeitung und gibt auch direkt ein Beispiel: „Er wollte ständig mit mir duschen und baden gehen.“

Da bleibt nur die Frage offen, warum Indira ihre Heul-Attacke mit etwas völlig anderem begründete und erst jetzt mit diesen Anschuldigungen rausrückt. Zwar hatte sie auch schon gegenüber Jay geäußert, dass Peer (35) sie am Anfang ziemlich angebaggert hätte, doch so richtig glauben, konnte man das nicht. Erhebt die Sängerin die Vorwürfe etwa nur, weil sie hofft, somit ihrem Jay zur Dschungel-Krone verhelfen zu können?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

IndiraRTL / Stefan Menne
Indira
Peer Kusmagk und Mathieu CarrièreRTL
Peer Kusmagk und Mathieu Carrière
Jay Khan und IndiraRTL
Jay Khan und Indira


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de