Zuerst sah es so aus, als wenn die Trennung von Halle Berry (44) und Gabriel Aubry (34) glimpflich verlaufen würde. Von Schlammschlacht zu Anfang, im Frühjahr 2010, keine Spur. Doch jetzt scheint sich das Blatt zu wenden. Zusammen haben die Schauspielerin und das Männermodel eine Tochter, die kleine Nahla (2). Derzeit entbrennt zwischen den beiden ein Kampf ums Sorgerecht, der jetzt offenbar vor Gericht endet.

Aubry wollte das gemeinsame Sorgerecht für Nahla beantragen, doch Halle ist damit nicht einverstanden. Medienberichten zufolge fürchte die Mimin, dass Aubrys Frauenbekanntschaften, wie zuletzt mit Kim Kardashian (30), einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter haben könnten. Ein Sprecher erklärte gegenüber dem People-Magazin: „Halle ist schon seit geraumer Zeit um das Wohl ihrer Tochter besorgt und ist darauf vorbereitet, alles Nötige zu tun, um sie zu schützen. Sie war bestrebt, die Sorgerechts-Streitigkeit im Guten zu klären, aber der Kindsvater will nicht kooperieren. Halle hat keine andere Wahl, las ein schnelles gerichtliches Eingreifen zu erwirken.“ Halle geht sogar so weit und erklärte, sie habe Angst, ihre Tochter mit Aubry alleine zu lassen. Der angebliche Rabenvater kann diese Vorwürfe nicht nachvollziehen. „Gabriel ist nicht bereit, dieses Thema in den Medien breitzutreten und er ist der Meinung, denn er ist der Meinung, das verletze seine Tochter“, so ein Sprecher des Models gegenüber Access Hollywood.

Da hat Nahlas Vater wohl Recht, und warum Halle ausgerechnet dieses sensible Thema in den Medien breittritt, ist unklar. Vielleicht verlief die Trennung der beiden doch nicht so harmonisch, wie zu Anfang gedacht.

Halle Berry bei den Golden Globes 2019
Getty Images
Halle Berry bei den Golden Globes 2019
Gabriel Aubry und Halle Berry, 2009
Getty Images
Gabriel Aubry und Halle Berry, 2009
Halle Berry bei den Matrix Awards 2018
Rob Kim/Getty Images
Halle Berry bei den Matrix Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de