Nach dem tragischen Tod von Big Brother-Bewohnerin Cora (†23), die bei einer Brust-OP plötzlich einen Herzstillstand erlitt und an den Folgen des Sauerstoffmangels verstarb, meldet sich nun eine weitere Insassin des TV-Containers zu Wort und beweist ebenfalls, dass eine Schönheitsoperation gefährliche Nebenwirkungen haben kann.

Nadja Sommerfeld (28), vielen besser bekannt als Naddel, aus Staffel neun, ließ sich im Oktober 2010 zum sechsten Mal die Brust operieren, um von Körbchengröße B auf D zu kommen, doch bei dem Eingriff lief etwas schief und so ist ihr linker Arm seither gelähmt. „Die fünf Operationen davor waren nicht optimal. Deshalb bin ich zur Narbenkorrektur in die Klinik nach Leipzig gefahren. Als ich aus der Narkose erwachte, war mein linker Arm gelähmt. Alles war taub. Er hing nur noch herunter“, erzählt sie der Bild. Ihr behandelnder Arzt bestätigt einen schwerwiegenden Nervenschaden, doch es besteht Hoffnung. Dank stetiger Physiotherapie treten erste Besserungen bereits ein.

Ob die letzte Operation oder die vorhergehenden Schuld an der Lähmung sind, ist noch nicht geklärt. „Ich gehe davon aus, dass meine Mandantin Opfer eines Kunst- bzw. Behandlungsfehlers wurde. Wir werden medizinische Gutachten in Auftrag geben. Ich verlange für Frau Sommerfeld Schadenersatz und Schmerzensgeld in Höhe von 30.000 Euro“, so Naddels Anwalt Joachim Frömling.

UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole
Getty Images
UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole
Cameron Cole, September 2018
Getty Images
Cameron Cole, September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de