Die Flucht von Menowin Fröhlich (23) ist zu Ende: Wie wir gestern Abend bereits berichteten, wurde der DSDS-Vize von der Polizei ausfindig gemacht, nachdem er am Dienstag seine Haftstrafe nicht antrat. Er versteckte sich bei einem Bekannten in Dortmund und wurde dort von den örtlichen Beamten aufgegriffen.

Wie heute bekannt wurde, hatten Zivilpolizisten gestern das Haus des Bekannten umstellt und ihn nur kurze Zeit später ohne Widerstand abgeführt. Den Tipp bekamen sie anscheinend aus der Nachbarschaft, da der Sänger noch am Tag zuvor dabei gesehen wurde, wie er ein Sonnenstudio besuchte. Fans erkannten ihn dabei sogar auf der Straße – Untertauchen geht da wohl anders.

Nun erwarten ihn zunächst die übrigen 313 Tage Haft, die er sich durch mehrere Delikte in seiner Jugend eingehandelt hatte. Sein Anwalt versuche jedoch, eine Begnadigung für ihn zu erreichen, da die Strafe seiner Meinung nach verjährt sein sollte.

Menowin Fröhlich, Sänger
Getty Images
Menowin Fröhlich, Sänger
Menowin Fröhlich, DSDS-Kandidat
Getty Images
Menowin Fröhlich, DSDS-Kandidat
Menowin Fröhlich bei der Probe zu einer DSDS-Show im März 2014
Getty Images
Menowin Fröhlich bei der Probe zu einer DSDS-Show im März 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de