Die Berlinale ist nun seit ein paar Tagen rum und hinter denn Kinogängern und den Promis liegen zehn anstrengende Tage. Aber sind die meisten froh, dass der Trubel nun vorbei ist? Wie haben die Schauspieler die Zeit in Berlin verlebt und was kommt nun?

Heike Makatsch (39) ist gar nicht so erfreut über das Ende der Berlinale, denn ihr gefällt die Stadt während der Zeit besonders. Mit dieser Aussage stimmt wohl auch Hannah Herzsprung (29) überein, die mit neuer, erblondeter Haarpracht zur Berlinale Abschlussgala kam. „Ach nee, froh ist man nie. Es sind so tolle zehn Tage. Es könnte ruhig auch länger gehen. Ich finde die Atmosphäre und das, was in Berlin so los ist während der Berlinale großartig. Man muss ja nicht alles mitmachen. Man kann sich dem ja auch entziehen. Ich finde das herrlich. Könnte immer so sein“, strahlte sie. Aber selbst wenn das Filmfestival noch weiter gegangen wäre, Hannah hätte nichts weiter davon gehabt, denn sie verabschiedet sich nun nach Südamerika. „Ich fliege nach Chile nächste Woche und drehe einen neuen Film, deshalb konnte ich auch nicht so viel machen, weil ich vorbereiten musste“, erklärte sie. Genau für diesen Film musste auch ihre braune Haarfarbe dem Blond weichen.

Auch August Diehl (35), der mit dem Film „Wer wenn nicht wir“ den Alfred-Bauer-Preis abräumte, war vor der Preisverleihung doch recht aufgeregt und hatte wohl nicht damit gerechnet, im Wettbewerb eine Chance zu haben, zumindest wollte er daran keinen Gedanken verschwenden: „Sonst würde ich durchdrehen“, begründete er. Und auch er hat, genau wie Hannah Herzsprung, das ein oder andere Päckchen auf der Suche nach neuen Rollen zu tragen. Die Frisur ist nämlich auch bei ihm ein großes Thema. Man fragt sich nämlich doch gerne, warum der Schauspieler nicht mal einen Friseur an seine Mähne lässt. Doch das hat einen sehr einfachen Grund: „Nee, das geht ja nicht, das ist ja auch keine persönliche Entscheidung“, erklärte er. Ach nein? Warum wachsen die Haare denn immer weiter? „Na wegen einem Film, man hat ja nie in dem Beruf 'ne eigene Frisur.“

Das erklärt in jedem Fall so einige Haardesaster!

August Diehl in Berlin
Getty Images
August Diehl in Berlin
Bühnen-Bild der Oscars 2016
Getty Images
Bühnen-Bild der Oscars 2016
Russell Crowe und Joaquin Phoenix bei der Premiere von Gladiator 2000
LUCY NICHOLSON/AFP/Getty Images
Russell Crowe und Joaquin Phoenix bei der Premiere von Gladiator 2000


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de