Nina Richel (17) wurde am Samstag bei DSDS von RTL durch Sarah Engels (18) ersetzt – angeblich, weil sie aufgrund einer ärztlichen Untersuchung dem Stress der Show nicht mehr gewachsen war. Doch gegenüber Bild erklärt die Kandidatin jetzt, dass sie hintergangen wurde, denn ein Gutachten hätte bescheinigt, dass es für sie besser gewesen wäre, in der Show zu bleiben.

„In dem Gutachten steht, dass es für meine Entwicklung gut gewesen wäre, mich drin zu lassen: Weil ich sonst das Gefühl bekäme, versagt zu haben“, erklärt Nina. „Es ging denen nie um mich, sondern nur um die Quote. Ich wurde zur Zicke der Nation gemacht, obwohl ich das gar nicht bin. Man hat meinen ersten Zusammenbruch im Fernsehen gezeigt, obwohl sie mir versprochen hatten, das nicht zu tun. Und am Ende haben sie mich dann rausgeworfen, weil sie Angst vorm Jugendschutz hatten.“

Dass sie dann tatsächlich raus ist, habe sie auch nicht von RTL, sondern von einem Freund erfahren. Am Dienstag sei sie nämlich noch nach Köln in ein Hotel gebracht worden und man hätte ihr versichert, dass alles in Ordnung sei. Doch es kam alles anders: „Ein Freund hat mich angerufen und gefragt, warum ich aufhöre. Ich wusste von nichts. Dann habe ich den Fernseher angemacht... Mir kamen vor Wut die Tränen. Niemand von RTL hat mit mir gesprochen.“

Das sieht RTL jedoch ganz anders. Auf Nachfrage von Promiflash erklärte Anke Eickmeyer: „Wir können verstehen, dass Nina traurig und wütend ist, dass sie nicht mehr bei DSDS mitmachen darf, doch wir mussten sie zu ihrem eigenen Schutz aus dem Wettbewerb nehmen. Wir hatten als Bedingung für ihre weitere Teilnahme ein ärztliches und psychologisches Gutachten gefordert. Das psychologische Gutachten war hier eindeutig und besagte, dass diverse Restrisiken nicht ausgeschlossen werden können, die ein Wettbewerb wie DSDS mit sich bringt (wie der Umgang mit Kritik und Niederlagen, etc.). Wir haben hier als Sender auch eine Verantwortung.“

Nina sei zu ihrem eigenen Schutz erst in einem Hotel untergebracht worden, solange die Gutachten noch nicht vorlagen und nicht in der DSDS-Villa, wo sie wieder mit Anna-Carina zusammengetroffen wäre und wo permanent gedreht werde. Auch habe Nina die Nachricht, dass sie nicht mehr dabei ist, von dem verantwortlichen RTL-Redakteur erhalten.

Es steht also Aussage gegen Aussage. Ob Nina nun eigentlich noch hätte dabei sein müssen oder RTL wirklich in ihrem Sinne gehandelt hat, wissen wohl nur die Verantwortlichen selbst. Fest steht, dass DSDS nun definitiv ohne Nina weitergeht, sie jedoch weiter Musik machen will: „Ich gehe jetzt erst mal weiter zur Schule. Aber meine Musik gebe ich nicht auf. Ich mache weiter.“ Wir wünschen ihr viel Glück dabei!

Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross 2017
Getty Images
Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de