Kristen Stewart (20) ist zurzeit eine der begehrtesten Schauspielerinnen Hollywoods und bezaubert durch ihre Rolle der Bella Swan wohl alle Twilight-Fans. Doch Jodie Foster (48), die mit Kristen Stewart schon vor der Kamera stand, als diese gerademal zwölf war, hätte nie gedacht, dass Kristen bei der Schauspielerei bleiben würde.

„Ich liebe Kristen, aber ich hätte nie gedacht, dass sie mit der Schauspielerei weitermacht“, sagte die Schauspielerin gegenüber The Hollywood Reporter. Die beiden trafen sich beim Film „Panic Room“ und Jodie sei dort aufgefallen, dass Kristen keinen Spaß an der Arbeit gehabt hätte: „Ich habe ihre Mutter schon damals gefragt: 'Sie will das gar nicht, oder?' Aber sie hat nur geantwortet: 'Naja, eigentlich mag sie es schon irgendwie'.“

Jodie hatte das Gefühl, dass Kristen sich mehr für die Technik und Kameras am Set interessiert hätte und daher angenommen, dass sie sich beruflich mehr in diese Richtung orientieren würde. „Sie fühlt sich nicht sehr wohl damit, sich besonders emotional zu präsentieren. Sie ist nicht der Typ, der gerne ausflippt oder alle fünf Minuten anfängt zu heulen“, so die Einschätzung der Mimin. Trotzdem dürften wohl nicht nur die Twilight-Fans heilfroh darüber sein, dass Kristen sich doch für diesen Berufsweg entschieden hat, denn der Erfolg spricht schließlich für sie.

Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills
Getty Images
Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills
Getty Images
Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de