Seit ein paar Wochen darf Kult-Schauspieler Charlie Sheen (45) seine Zwillinge Max und Bob (1) nicht mehr sehen. Nach einem heftigen Streit mit seiner Ex Brooke Mueller (33) wurde eine einstweilige Verfügung gegen Charlie erwirkt, nach der er sich seinen Kindern nicht mehr als auf 90 Meter nähern darf. Und wie radaronline nun erfahren haben will, gibt es extrem strenge Auflagen für Charlie, wenn er seine Jungs bald wiedersehen möchte.

Denn neben regelmäßigen Drogentests muss er sich unter anderem einer psychologischen Untersuchung unterziehen und die scheint er gerade noch ein bisschen zu scheuen. „Charlie wird die Jungs nicht sehen, ehe er sich nicht von einem Psychologen hat untersuchen lassen – von jemandem Neutralem, den er bisher noch nie konsultiert hat.“

Charlie soll den Test immer noch nicht gemacht haben, weiß aber definitiv davon, so eine Quelle. „Charlie weiß, was er zu tun hat, um die Jungs zu sehen. Wenn er sie sehen will, wird er das machen. Charlie hat diesen Bestimmungen auf jeden Fall zugestimmt.“ Warum er das bis jetzt noch nicht getan hat, bleibt wohl unklar. Seine Prioritäten scheinen wohl derzeit eher bei der Promo für seine Tour zu liegen.

Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Beverly Hills
Frederick M. Brown/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Beverly Hills
Charlie Sheen und Denise Richards 2002
Getty Images
Charlie Sheen und Denise Richards 2002
Charlie Sheen im Januar 2019 in Malibu
Getty Images
Charlie Sheen im Januar 2019 in Malibu


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de