Was ist eigentlich aus der britischen Boyband Blue geworden? Lange hat man nichts mehr von den vier britischen Jungs gehört, die vor zehn Jahren viele Mädchenherzen zum Schmelzen brachten. Zwar verkündeten Simon Webbe (31), Lee Ryan (27), Duncan James (32) und Antony Costa (29) Mitte 2009 ihr Comeback, doch seither war es wieder ruhig um Blue geworden.

Vor zehn Jahren gründete sich die britische Boyband und feierte im Frühling 2001 mit „All Rise“ ihren ersten großen Hit, weitere Hit-Singles wie „Fly By“, „One“ und natürlich das bekannte „Sorry Seems to Be the Hardest Word“ feat. Elton John (63), mit dem sie wohl ihren größten Erfolg verbuchen konnten, folgten. Doch 2004 war dann auch schon wieder alles vorbei, Blue löste sich auf, jeder wollte seine eigene Solo-Karriere verfolgen, und das mit mehr oder weniger Erfolg. Fünf Jahre später verkündeten die vier Jungs dann schließlich ihr, von den Fans lange herbeigesehntes, Comeback.

Und jetzt soll es tatsächlich bald soweit sein, denn schon bald wird es ein Wiedersehen mit Blue geben. Denn mit ihrer Single „I Can“ werden sie doch tatsächlich bald nach Deutschland kommen und beim Eurovision Song Contest gegen Lena Meyer-Landrut (19) antreten. Da bekommt Lena ganz schön harte Konkurrenz, oder? Meint ihr, die vier Jungs haben die Chance nochmal erfolgreich als Band durchzustarten? Hier könnt ihr euch den Song schon einmal vorab anhören und natürlich gleich auch mal wieder einen Blick auf die vier Jungs werfen:

Blue in London
Getty Images
Blue in London
Die britische Boyband Blue
Getty Images
Die britische Boyband Blue
Sasha und Xavier Naidoo beim ECHO 2017
Getty Images / Tobias Schwarz
Sasha und Xavier Naidoo beim ECHO 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de