Germany's Next Topmodel-Gewinnerin Sara Nuru (21) hat einen besonderen Draht zu Äthiopien, schließlich kommen ihre Eltern aus dem armen afrikanischen Land. Daher ist es für sie ein besonderes Anliegen, dort etwas zu verbessern. Als Botschafterin von „Menschen für Menschen“ will sie es schaffen eine neue Schule für die Kinder zu errichten und sammelt dafür fleißig Spenden. Und natürlich lässt sie es sich nicht nehmen, auch persönlich in der ursprünglichen Heimat ihrer Eltern vorbeizuschauen.

Momentan lernen die Kinder unter schlechtesten Bedingungen, aber das soll sich bald ändern. Sara will die 190.000 Euro für den Neubau der Schule durch witzige Spendenaktionen von deutschen Schülern zusammenbekommen. Manche Kinder in dem ostafrikanischen Land müssen täglich zwei Stunden zur Schule laufen und wieder zwei zurück – nur um in einem baufälligen Gebäude den Unterricht zu verfolgen. „In Deutschland haben viele Kinder keine Lust, zur Schule zu gehen, hier nehmen sie so viel auf sich, um lernen zu dürfen“, berichtete Sara begeistert gegenüber der Bild. Das Model will diese Umstände dringend ändern und hofft, dass der Neubau in rund einem Jahr fertig ist. Dann will sie wieder nach Äthiopien reisen und die Schule mit den Kindern eröffnen, „Dann werde ich wiederkommen und die Schule mit euch einweihen“, versprach sie den Kindern.

Sara weiß, man muss handeln, denn Mitleid hilft den Menschen nicht.

Sara Nuru, Barbara Meier, Jennifer Hof und Lena Gercke 2009 in Düsseldorf
Getty Images
Sara Nuru, Barbara Meier, Jennifer Hof und Lena Gercke 2009 in Düsseldorf
Sara Nuru beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019
Getty Images
Sara Nuru beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019
Rebecca Mir bei der Maybelline Show "Urban Catwalk - Faces of New York"
Brian Dowling/Getty Images
Rebecca Mir bei der Maybelline Show "Urban Catwalk - Faces of New York"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de