Es gibt sie also doch noch: Männer, die nicht fremdgehen! Zu so einem eher selten gewordenen Exemplar gehört auch Kristen Stewarts (20) Twilight-Filmpartner Robert Pattinson (24). Der Schauspieler kann nämlich nicht verstehen, warum Männer ihre Freundinnen oder Ehefrauen betrügen. Denn er glaubt an die ewige Liebe und hält mehrere Beziehungen zur gleichen Zeit für „die Hölle für Männer“.

„Es gibt eine Sache, die ich wohl nie verstehen werde: Warum manche Menschen fremdgehen“, sagte Robert laut Showbizspy. „Meine Eltern haben sich kennengelernt, als meine Mutter 17 und mein Vater 25 Jahre alt war. Sie sind immer noch zusammen und scheinen auch sehr glücklich damit zu sein. Ich bin also damit aufgewachsen, daran zu glauben, dass man sein ganzes Leben zusammen verbringen kann.“

Zwar kann Rob den Reiz am Fremdgehen verstehen, er weiß aber nicht, wie er zwei Beziehungen, die er zur gleichen Zeit führen würde, lange aufrecht erhalten könnte. „Ich sehe ein, dass es jemandem, der Kinder hat, schneller passieren könnte fremd zu gehen, weil Stress dazu führen kann, dass man sich anderweitig umsieht. Ich kann aber nicht verstehen, wie jemand, der frei von jeglicher Verantwortung ist, es sich aussuchen könnte, vier Frauen zur gleichen Zeit zu haben. Das muss doch die Hölle für jeden Mann sein.“ Hört sich zwar ein bisschen so an, als würde Robert nur nicht fremdgehen, weil es ihm zu anstrengend wäre, aber trotzdem wird Kristen sich wohl keine Sorgen machen müssen, dass er zweigleisig fahren würde.

Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de