Sicherlich kennt ihr in noch alle durch Das Supertalent. An dieser Show nahm Marc Eggers (24) teil und beeindruckte durch seine Breakdance-Einlagen nicht nur die Jury. Mittlerweile arbeitet er auch als Model und rief sich durch seinen Job bei André Borchers (25) wieder bei vielen ins Gedächtnis. Promiflash schnappte sich das Jungtalent für ein kleines Interview.

Da das Breakdancen seine große Leidenschaft ist und ihn auch bekannt machte, wollten wir natürlich von ihm wissen, wie er dazu kam, diesen Sport zu erlernen. Marc verrät, dass er ganz schön kämpfen musste, bis er die Erlaubnis seiner Eltern hatte: „Im Alter von 12 Jahren war ich in einer Kindertanzschule und habe eine große Menschentraube gesehen. In der Mitte tanzten zwei Personen und ich war sofort davon fasziniert, was die mit ihren Körpern angestellt haben. Da dachte ich mir: 'Boah, das will ich unbedingt können.' Aber zu der Zeit habe ich halt noch Fußball gemacht und Karate und voll viele andere Sachen und meine Mama meinte nur: 'Nee auf gar keinen Fall, das kostet ja zu viel Geld und du darfst das nicht machen'. Dann habe ich meine Mutter echt einen Monat lang total genervt und habe gesagt ’Ich will unbedingt dieses Breakdance können!’, bis sie mich dann endlich mal zu einem Anfängerkurs geschickt hat und dann war’s um mich geschehen und ich habe nicht mehr aufgehört – bis heute.“

Marc gesteht aber auch, dass es für ihn gar nicht so einfach war, dranzubleiben und gerade die Anfangszeiten waren hart: „Das war schon so kompliziert und da habe ich mir echt überlegt, ob ich überhaupt noch das zweite Mal hingehe. Aber dann kam auch mein Ehrgeiz und ich wollte das unbedingt können. Da war mir dann auch alles egal – egal ob blaue Flecken. Ich dreh mich ja auch ziemlich gut auf dem Ellbogen und dafür habe ich fast Eineinhalb bis zwei Jahre jeden Tag irgendwie trainiert.“

Doch mittlerweile ist das Modeln sein Beruf und Marc, der zuvor seinen Zivildienst geleistet hat, merkt das der Job härter ist, als es scheint: „Sehr stressig. Es bringt aber superviel Spaß und ist halt auch was ganz anderes. Man reist viel rum und ich bin auch so gut wie gar nicht mehr zu Hause. Aber es ist auch gar nicht so einfach, wie es aussieht. Es ist ganz schön viel Arbeit und man muss auch viel dafür tun.“ Sein Vorteil ist natürlich, dass er durch das Supertalent einen Profi kennt und zwar Bruce Darnell (53): „Wenn ich das nächste Mal für den Catwalk gebucht werde, dann werde ich mich mit Bruce zusammensetzen und er muss mir zeigen, wie das funktioniert.“

Und schon in diesem Sommer soll es dann losgehen und Marc will die Mode-Metropole New York erobern – mehr dazu erfahrt ihr in den nächsten Tagen auf Promiflash!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de