Es wird immer abstruser! Wie wir ja vor ein paar Tagen berichteten, plant Frédéric Prinz von Anhalt (67) mit seiner Frau, der schwerkranken Zsa Zsa Gabor (94), doch tatsächlich noch ein Kind zu bekommen. So absurd sich das Ganze auch anhört, seine ihre Pläne scheinen durchaus schon länger in der Mache.

Doch jetzt gibt es da ein klitzekleines Problem, denn Frédéric hat sich wohl ein bisschen zu früh gefreut. Ein entscheidendes Detail fehlt nämlich bei dem Ganzen noch: Zsa Zsa Gabors eingefrorene Eier. Ja, die kann ihr Gemahl nämlich nicht mehr finden. Laut TMZ soll Zsa Zsa bereits 1960 einige Eier von sich eingefroren haben, um sich irgendwann doch noch den Traum eines Sohnes erfüllen zu können.

Frédéric hat aber leider keine Ahnung, wo sich die kostbaren Schätze befinden könnten und kämpft sich jetzt angeblich durch einen Berg von Papieren, um irgendwo einen Hinweis auf deren Verbleib zu finden. Wir sind gespannt, ob er bei der Eiersuche doch noch Erfolg haben wird.

Prinz Frédédric von Anhalt bei der Golden Globes Aftershowparty der Weinstein Company und Netflix 20
Getty Images / Earl Gibson III
Prinz Frédédric von Anhalt bei der Golden Globes Aftershowparty der Weinstein Company und Netflix 20
Prinz Frédéric von Anhalt mit der Urne von Zsa Zsa Gabor
Getty Images / David McNew
Prinz Frédéric von Anhalt mit der Urne von Zsa Zsa Gabor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de