Promiflash berichtete ja bereits von Sean Kingstons (21) schlimmen Jet-Ski-Unfall, der ihn und eine weibliche Begleitung schwer verletzte. Bisher war noch unbekannt, wie es zu dem Crash kam. Doch seine langjährige gute Freundin Cassandra Sanchez, die sich als die mit Sean verunglückte Beifahrerin entpuppte, konnte nun Details des Unfalls erzählen. Ihr geht es anscheinend mittlerweile besser.

Wie sie tmz.com erzählte, war Sean auf dem Gefährt viel zu schnell unterwegs. Das konnte sie im Vergleich zur Schnelligkeit eines befreundeten Pärchens, die auf einem zweiten Jet-Ski unterwegs waren, erkennen: „Beide Jet-Skis verließen das Dock zur gleichen Zeit. Wir waren so schnell, dass wir einfach an ihnen vorbeiflogen. Als wir eine Kurve fuhren und verunglückten, waren sie so weit hinter uns, dass sie den Unfall noch nicht einmal sahen.“ Sie soll ihn angefleht haben, langsamer zu fahren.

Sofort nach dem Unfall versuchten die Freunde ihnen zu helfen, weil es vor allem dem Sänger sehr schlecht ging. Cassandra erzählt von den dramatischen Momenten: „Sean hustete Blut, Schaum und pinkes Zeug.“ Als er endlich wach wurde, sagte er, ihren Angaben zufolge, nur immer wieder: „Es tut weh, es tut weh.“

Während Cassandra viel Glück hatte, erwischte es ihren Freund Sean schlimmer. Er liegt immer noch im Krankenhaus und wird dort wahrscheinlich noch einige Wochen verbleiben müssen. Immerhin soll er bei Bewusstsein sein und wissen, was mit ihm geschieht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de