Dieses Jahr wird es keine neue Staffel der Castingshow Popstars geben, das gab ProSieben schon vor einiger Zeit bekannt. Die Gewinner der vergangenen Jahre hatten kaum noch Chancen am Musikmarkt und waren bereits nach kürzester Zeit wieder weg vom Fenster. Dieses Jahr wird deshalb ein neues Format ins Rennen geschickt: The Voice of Germany.

In dieser Show, die aus den Niederlanden stammt, werden die Kandidaten alleine anhand ihrer Stimme bewertet, denn die noch geheime Jury hört die Möchtegern-Sänger nur, aber sieht sie nicht. Dieses neue Format soll also nun der Castingshow-Landschaft frischen Wind einhauchen und den Siegern hoffentlich auch eine tolle Karriere bescheren. Doch was hält eigentlich die Popstars-Band Queensberry von dem Popstars-Aus, schließlich sind die vier Mädels eine der wenigen, die nach der Show noch im Geschäft sind.

Leo (22) sagte schon vor einiger Zeit gegenüber Promiflash, dass sie es durchaus befürworte, dass Popstars erst einmal nicht wieder auf Sendung geht. Und diese Meinung hat sie auch jetzt nicht geändert, wie sie erneut im Interview verriet: „Ich denke mal, dass es immer 'ne sehr gute Plattform war, aber ich denke, dass es vielleicht auch mal gut ist, dass jetzt Pause ist.“ Und auch Ronja (21), die erst später zur Band hinzukam, kann die Entscheidung verstehen: „Leo hat nen Wahnsinns-Start dadurch hingelegt, genauso wie Gabby (22), also Queensberry. Das ist ja wahnsinnig erfolgreich gewesen bei Popstars.“ Jedoch ist sie sich sicher, dass es kein Abschied für immer wird. „Ich glaub nicht, dass die jetzt ganz verschwunden sind. Das wird 'ne kleine Pause sein und dann kommen sie wieder.“

Auch Leo ist da ganz ihrer Meinung und glaubt an die Rückkehr von Popstars. „Es ist schade auf der einen Seite, weil ich finde, es ist einfach ein sehr tolles Format, ich hab's ja auch zweimal gemacht, also ich steh wirklich hinter dem Format Popstars.“ Dennoch blieb „in den letzten Jahren nach der Queensberry-Staffel“ der Erfolg für die Bands aus. Deshalb glaubt sie, „dass es richtig ist, das erst mal nicht mehr zu machen und Platz für was Neues zu machen, wo die Künstler wirklich noch 'ne Chance haben danach erfolgreich zu werden“, erklärte die 22-Jährige.

Auch wenn Popstars nun also erst mal raus ist aus der deutschen TV-Landschaft, gibt es ja immer noch genügend Castingformate, so wie DSDS. Und eben dieses haben die beiden Mädels dieses Jahr auch immer verfolgt und drückten natürlich Sarah Engels (18) die Daumen. „Wir haben DSDS dieses Jahr ganz doll verfolgt, weil Fernanda (28) beim selben Management ist wie wir und wir ganz gut befreundet sind. Und da haben wir immer mitgefiebert. Also wir sind ja eigentlich immer für die Mädels, dass die immer weiterkommen, weil es hat bis jetzt ein Mädel mal gewonnen bei DSDS, da standen wir natürlich hinter Sarah. Aber dadurch, dass Pietro (19) gewonnen hat, hat Sarah quasi auch mitgewonnen, deswegen ist das schon in Ordnung“, sind Ronja und Leo der Meinung.

Und natürlich wünschen die beiden auch, dass wenigstens Pietro und Sarah mehr Glück haben, als einige Popstars-Sieger und es auch längerfristig schaffen, sich am Pop-Himmel zu etablieren.

Queensberry bei The Dome 50 in München, 2009
Miguel Villagran/Getty Images
Queensberry bei The Dome 50 in München, 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de