Am Montag wird wieder nominiert im Big Brother-Haus. Die meisten Bewohner scheinen sich darüber nur wenige Gedanken zu machen und schauen einfach was kommt.

Ganz anders geht dagegen Florian (26) mit seiner Angst, auf der Nominierungsliste zu stehen, um. Offensichtlich hat der 26-Jährige das Gefühl, dass die Luft für ihn langsam dünn wird und so versucht er mit strategischen Äußerungen einige Mitbewohner auf seine Seite zu ziehen. Im Schlafzimmer will er zunächst Ingrid (25) und Daggy (31) mehr oder weniger unauffällig davon überzeugen, Barry (21) zu nominieren. Den hält Florian nämlich für seinen stärksten Konkurrenten, da die beiden als letzte ins Haus eingezogen sind. Als dann Rayo (27) ins Zimmer kommt, versucht es Florian sogar mit seelischer Erpressung: „Jasmin hätte gewollt, dass du ihn nominierst.“ Die Frauen sind zusehends genervt von Florians Spielchen und Rayo bringt es auf den Punkt. „Ich möchte nicht, dass es so aussieht als hätte ich Barry nominiert, weil du mich darum gebeten hast.“

Hat Florian sich also selbst ein Bein gestellt und sich mit seinen intriganten Spielchen erst recht einen Platz auf der Nominierungsliste gesichert oder wird seine Rechnung aufgehen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de