Respektlos! Die Unfallstelle von Ryan Dunn (†34) wurde letzte Nacht von Vandalen geschändet. Ein oder mehrere unbekannte Täter besprühten die Leitplanke, die der Jackass-Star letzte Woche bei einem Horror-Crash durchbrochen hatte und ums Leben kam.

Wie Ortsansässige berichten, wurde der Metallträger, auf den zuvor tausende Fans ihre Beileidsbekundungen geschrieben und Fotos sowie Briefe angeheftet hatten, mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert. Der oder die Täter schrieben in großen Buchstaben „Ritch Prick“ (zu dt. reicher Ar***) darauf und verschrieben sich dabei sogar noch.

Die Polizei ist über den Vorfall informiert, doch machen sie wenig Hoffnung, dass die Schuldigen gefasst werden, da die Unfallstelle in den letzten Tagen von so vielen Menschen besucht wurde. Die radikale Westboro Church, die bereits angekündigt hatte, Ryan Dunns Beerdigung zu stören, da er in ihren Augen ein Sünder sei, distanziert sich übrigens von dem Vorfall. Sie protestieren zwar am Unfallort, doch seien sie für die Schändung der Gedenkstätte nicht verantwortlich.

Der "Jackass"-Cast bei den MTV Video Music Awards 2010
Getty Images
Der "Jackass"-Cast bei den MTV Video Music Awards 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de