Vor ein paar Tagen gab RTL bekannt, dass das Dschungelcamp Anfang 2012 wieder an den Start geht. Wer wird sich wohl diesmal nach Australien, weit abgeschottet von der Zivilisation, begeben und sich von Kakerlaken und Käfern ernähren? Comedian Oliver Pocher (33) hat schon eine Idee, wer einer der Auserwählten sein könnte.

Denn auf die Frage von Promiflash, wen er sich denn im Dschungel gut vorstellen könnte, kam als Antwort: „Das ist ganz schwer zu sagen. Mich würde es selbst interessieren, weil man da abnehmen kann und dann die Meinung sagen kann vor 10 Millionen Leuten, das ist interessant.“ Oli als Überlebenskünstler im Dschungel? Für ihn wäre es dann eine Art „Kur. Heruntergehungert zu werden. Mal sehen, wie schnell einem die Leute auf den Sack gehen. Das wäre für mich mal interessant anzusehen“, so der 33-Jährige im Gespräch mit Promiflash.

Wenig essen und auf engstem Raume mit anderen Leuten leben geht auch einfacher – nämlich im Big Brother-Haus. „Das stimmt allerdings. Vielleicht mache ich da mal mit und lasse mich 100 Tage wegsperren und mich von irgendwelchen tätowierten Pornostars durchhauen. Auch nicht schlecht.“

Grundsätzlich hat der Moderator aber noch keine Vorstellung, wer es – außer er selbst – in den Dschungel wagen könnte. „Die Auswahl beim Dschungelcamp ist schon so kurios, da kommen ja Leute bei raus, bei denen man sagt, 'Ach ja, stimmt, der'. Das sind meistens nicht die, mit denen wir rechnen, sondern meistens ganz andere.“ Mit Pocher würde man wohl auch nicht wirklich im Dschungel rechnen, ein lustiger Gedanke ist es aber allemal. Mal sehen, ob er sich am Ende doch traut.

Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden, 2012
Getty Images
Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden, 2012
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden im Oktober 2012
Getty Images
Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden im Oktober 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de