Teenie-Star Justin Bieber (17) hat zugesagt, ein Privatkonzert im Hause Beckham zu geben. Für die exklusive Vorstellung, die er für die Kinder von David (36) und Victoria (37) geben wird, wünscht sich der Sänger im Gegenzug eine Trainingsstunde mit dem Profifußballer. „Ich habe zugestimmt, den Jungs in ihrem Haus ein Privatkonzert zu geben, wenn David mir privaten Fußballunterricht gibt“, verriet Justin dem Closer Magazin. Bereits vor einem Jahr hatte Bieber den Deal vorgeschlagen.

Die Jungs, Brooklyn (12), Romeo (9) und Cruz (6), sollen große Fans des 17-Jährigen sein und seine Musik rauf und runter hören. Und auch Justin selbst outet sich als Fan der Familie Beckham. Während des Interviews schwärmt Justin über David und seine Frau: „David ist ein großartiger Vater. Er sagte mir, wie glücklich das seine Jungs machen würde, da musste ich ja sagen. David und Victoria sind tolle Eltern. Sie würden alles für ihre Kinder tun.“

Obwohl gemunkelt wird, mit Töchterchen Harper Seven sei die Familienplanung der Beckhams nun endgültig abgeschlossen, denkt der Popstar ganz anders darüber: „Die Leute denken, dass sie jetzt aufhören werden, weil sie eine Tochter haben, aber ich bin mir nicht sicher. Sie beide lieben Kinder so sehr, ich kann mir vorstellen, dass sie noch mehr bekommen.“ Harper Seven war letzte Woche zur Welt gekommen und ist die erste Tochter des Paares. Und wenn wir Justin Glauben schenken, werden wohl noch ein paar Beckham-Sprösslinge folgen.

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Brooklyn, David und Victoria Beckham in London
Getty Images
Brooklyn, David und Victoria Beckham in London
David, Victoria und Brooklyn Beckham
Getty Images
David, Victoria und Brooklyn Beckham


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de