Gerade erst wurde berichtet, dass die Jacksons Einigkeit zeigen und sich gemeinsam für eine Tribut-Show zu Ehren des verstorbenen „King of Pop“ Michael Jackson (†50) einsetzen, schon gibt es wieder einmal Zoff im Hause Jackson.

Michaels Brüder Randy (49) und Jermaine Jackson (56) melden sich zu Wort und die zwei heißen den Trubel rund um „Michael Forever: The Tribute Concert“ gar nicht gut. TMZ berichtet, dass sie für einen Stopp des Tribut-Konzerts seien und die ganze Aktion „unangemessen“ bezeichneten beziehungsweise den Zeitpunkt als unglücklich einschätzten. „Für uns ist es unmöglich, eine Veranstaltung zu unterstützen, die während Strafprozesses rund um Michaels Tod stattfindet… Wir glauben, es ist unangemessen, sich mit einer Veranstaltung zu einem solch schlechten Zeitpunkt einzulassen“, schrieben die beiden Brüder in einem offiziellen Statement. Mutter Katherine Jackson (81) hatte gestern eine Pressekonferenz mit vier ihrer Kinder gegeben und das große Tribut-Konzert in Großbritannien angekündigt.

Trotz des Protestes kann man davon ausgehen, dass die Tickets zur Veranstaltung planmäßig am 4. August in den Verkauf gehen und die ganze Show ohne Einschränkungen stattfindet. Könnt ihr dennoch die Gegenoffensive der beiden Jackson-Brüder nachvollziehen?

AdMedia/WENN.com
Jermaine JacksonWENN
Jermaine Jackson
Prince JacksonJody Cortes / WENN.com
Prince Jackson
AdMedia/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de