Kamen gestern Gerüchte auf, die Ehefrau von Will Smith (42), Jada Pinkett-Smith (39) habe eine Affäre mit Marc Anthony (42) gehabt, meldet sich jetzt die Crew der Films „HawthoRNe“, bei dem sich die beiden näher gekommen sein sollen, zu Wort. Die Arbeiter am Set dementieren ein solches Techtelmechtel und berichten, nie etwas Ähnliches zwischen den beiden beobachtet zu haben.

Gegenüber der Website tmz.com gaben sie an, dass die beiden während des Drehs ganz normal miteinander umgegangen wären und es keine Anzeichen auf eine mögliche Affäre der beiden gab. Es soll gewirkt haben, als wollten sie solchen Gerüchten vorbeugen und seien absichtlich ein wenig auf Abstand gegangen. So sollen sie zum Beispiel niemals zu zweit allein in ihrem Wohnwagen ihren Text gelernt haben. Lediglich wenn der Rest der Crew oder ihr Schauspiel-Coach dabei war, übten sie gemeinsam.

Außerdem verrieten drei der Mitarbeiter, dass Will einige Male vorbeischaute, um seine Frau am Set zu besuchen. Dabei soll das Ehepaar sehr verliebt und glücklich gewirkt haben. Eines der Crew-Mitglieder sagte sogar: „Es wirkte als, wenn sie in ihren Flitterwochen wären.“ Klingt ja eigentlich nicht so, als ob da bei Familie Smith eine Scheidung ins Haus stehen würde.

Jada Pinkett-Smith und Will Smith
Getty Images
Jada Pinkett-Smith und Will Smith
Will Smith und Jada Pinkett-Smith
Getty Images
Will Smith und Jada Pinkett-Smith
Jada Pinkett-Smith im Januar 2018
Getty Images
Jada Pinkett-Smith im Januar 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de