Seit dem 27. August wurden auf ZDF Neo zehn verschiedene Sendungspiloten vorgestellt, von denen einer bald regelmäßig im TV zu sehen sein wird. Welches Format das sein wird, entschieden die Zuschauer per Abstimmung im Internet. Eine dieser vorgestellten Sendungen ist „Bambule“ mit Sarah Kuttner (32). Den Piloten bekam man am 31. August auf dem Fernsehsender präsentiert. Die Show musste sich zwar beim „TVLab“ gegen ein anderes Format geschlagen geben, aber dennoch war die Sendung durchaus unterhaltsam.

Sarah traf darin beispielsweise auf Rapper Casper (28), den sie zu Hause zum Interview besuchte, bei dem sie auch selbst aus dem Nähkästchen plauderte. Auf seinem Sofa hinter einem mit leeren Bierflaschen übersäten Tisch, ein „Überbleibselchen“ der Nacht, nahm die Moderatorin Platz und sprach mit dem Hip-Hopper über die Rettung eben dieses Musikgenres, denn gerne wird ihm nachgesagt, „der Retter des Hip-Hop“ zu sein. Allerdings fühlt er sich gar nicht „wie der Retter von irgendwas“, sondern eher wie der Untergang. Er war „als Kind klüger als jetzt. Das ist über die Jahre immer weniger geworden“, so der Musiker. Steckt in ihm also nun der Geist und die Intelligenz eines Fünfjährigen? Genau das fragte sich auch Sarah Kuttner und erfuhr, dass es sich bei ihm ein wenig wie bei Peter Pan verhalte, er aber, wenn es ernst wird, auch Verantwortung übernehmen kann.

Somit kamen die beiden dann auch auf das Thema Kinder zu sprechen. Casper will schon irgendwann welche haben, nur nicht unbedingt jetzt sofort, aber wenn da plötzlich eins kommen würde, könnte er das durchaus akzeptieren. Die wortgewandte Moderatorin konnte sich das hingegen nicht so einfach vorstellen und wünschte sich vielmehr: „Ich hoffe, dass der Körper das dann auch mit einem macht, dass der einen so voller Liebe pumpt. Ich habe große Angst irgendwann schwanger zu sein und zu denken 'Aaah'“, wobei sie zur Demonstration panisch mit den Händen herumfuchtelte. Der Rapper versuchte sie noch zu beruhigen, schließlich käme mit der Schwangerschaft doch auch dieses „komplett-auf-Endorphin-Ding“ und so beschloss Sarah: „Ja, dann lass' Kinder machen!“ Ohje, war das eine Einladung zu unanständigen Dingen auf Caspers Hochbett? Nein, die Tragweite ihrer Aussage realisierte dann wohl auch die Moderatorin beim Anblick ihres Interview-Partners und winkte schnell ab: „Ich möchte auf gar keinen Fall auf deinem Hochbett ein Kind machen, mit niemandem ehrlich gesagt. Ich möchte da oben nicht nackt sein“, erklärte sie bestimmt, denn bitte wer macht dort oben überhaupt sauber?

Casper konnte die Aufregung gar nicht verstehen, lobte die verschiedensten Dinge, die man auf dem Hochbett so anstellen könnte, was in einem „Otto-Normal-Bett“ nicht möglich wäre. Das war dann doch zu viel Information für die 32-Jährige und so verabschiedete sie sich vom gerne gelobten „Retter des Hip-Hop“ und überließ ihn seinen nächtlichen „Überbleibselchen“.

Leider wurde die schnelle, witzige und gleichzeitig informative Sendung mit Sarah Kuttner nicht ins feste ZDF Neo-Programm aufgenommen, aber gut geschlagen hat sie sich im Voting allemal, nur knapp verfehlte die Sendung den Sieg und landete hinter dem Gewinner mit einer Bewertung von 5,1 auf dem dritten Platz.

Sarah Kuttner bei der Berlin Fashion Week 2011
Getty Images
Sarah Kuttner bei der Berlin Fashion Week 2011
Marteria und Casper bei der Verleihung der 1Live Krone 2018
Getty Images
Marteria und Casper bei der Verleihung der 1Live Krone 2018
Sarah Kuttner, Moderatorin und Autorin
Andreas Rentz/Getty Images
Sarah Kuttner, Moderatorin und Autorin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de