Da hielt wohl nicht nur Scarlett Johansson (26) den Atem an, als sie heute den Computer anmachte. Vorausgesetzt, die Bilder zeigen wirklich das, was die ganze Welt seit ein paar Stunden nicht nur vermutet, sondern auch sieht. Nach Vanessa Hudgens (22), Selena Gomez (19) und Christina Aguilera (30) hat es nun scheinbar auch die blonde Schönheit getroffen.

Wie abcnews berichtet, sind heute Morgen Nacktbilder der Schauspielerin aufgetaucht, die sie auf dem Bett und vor dem Spiegel posierend zeigen. Bilder, die wie so oft mit dem Handy aufgenommen wurden. Damit gehört sie wohl zu den aktuellen Opfern des Hacker-Ringes, der es geschafft hat, von mehr als 50 Promis Handys oder Email-Accounts zu hacken, um an möglichst freizügige Daten zu kommen. Scarlett soll sich bereits an das FBI gewandt und angewiesen haben, so schnell wie möglich heraus zu finden, wer für dieses Desaster verantwortlich ist. Ein offizielles Statement von Scarletts Management oder seitens des FBI gibt es bisher allerdings nicht.

Stellt sich die Frage, für wen die schöne Scarlett diese Bilder wohl gemacht hat. Etwa für Ex- Lover Ryan Reynolds (34) oder doch für On-Off-Liebhaber Sean Penn (51)? Wir werden es wohl nie erfahren, aber nehmen uns den Tipp der von abc befragten Internet-Expertin zu Herzen: „Es tut mir ja leid, es so sagen zu müssen, aber die beste Verteidigung gegen die ungewollte Veröffentlichung von Handy-Nacktbildern ist es, keine zu machen. Könnt ihr euch noch an Polaroids erinnern?“

Scarlett Johansson und Colin Jost bei der Premiere von "Avengers: Infinity War" in Los Angeles
Emma McIntyre/Getty Images
Scarlett Johansson und Colin Jost bei der Premiere von "Avengers: Infinity War" in Los Angeles
Scarlett Johansson und Colin Jost in Los Angeles, Kalifornien
Neilson Barnard/Getty Images
Scarlett Johansson und Colin Jost in Los Angeles, Kalifornien
Scarlett Johansson und Romain Dauriac im Dezember 2016
Getty Images
Scarlett Johansson und Romain Dauriac im Dezember 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de