Erst kommen die beliebten Nerds mit einer neuen Staffel zurück in die Primetime und jetzt brechen sie nicht nur ihre eigenen Bestwerte, sondern schlagen sogar noch den Konkurrenten RTL.

Erst gestern liefen zwei neuen Folgen auf ProSieben und zur gleichen Zeit wollte RTL mit der amerikanischen Erfolgsserie „White Collar“ bei den Zuschauern punkten. Doch die eingeschweißten The Big Bang Theory-Fans ließen sich nicht beirren und blieben ihrer Serie treu. Schon die erste Folge erreichte laut der Internetseite dwdl ganze 17,5 Prozent Marktanteil und die darauffolgende sogar 19,7 Prozent. Insgesamt sahen 1,89 Millionen Zuschauer zu, wie die TBBT-Crew ihr Leben meistert. RTL tut sich dagegen zurzeit sehr schwer, die Lücke der beliebten Serie Monk zu füllen. Schon Psych und Royal Pains konnten den Nerds nicht gefährlich werden. Doch ist der ganze Dienstag bei ProSieben gerade ein Erfolgstag und schwer zu toppen. So verbuchten schon Die Simpsons einen Marktanteil von 14,8 bzw. 15,8 Prozent in der Zielgruppe und Two and a half Men kam dann sogar auf bis zu 18,6 Prozent.

Die Nerd-Serie von Chuck Lorre (58) entwickelte sich also vom Insider zu einem richtigen Erfolg und einer der Hauptdarsteller, Jim Parsons (38), erhielt erst vor Kurzem einen Emmy für seine Rolle als nerviger, aber liebenswürdiger „Sheldon“. Wir freuen uns auf viele lustige Folgen und hoffen, dass die Serie auch weiterhin so erfolgreich bleibt.

Jim Parsons in den IMDb-Studios
Tommaso Boddi / Getty Images for IMDb
Jim Parsons in den IMDb-Studios
Der "Big Bang"-Cast im "Nokia Theatre" in Los Angeles
Getty Images
Der "Big Bang"-Cast im "Nokia Theatre" in Los Angeles
Der "The Big Bang Theory"-Cast
Getty Images
Der "The Big Bang Theory"-Cast


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de