Er hat sein Versprechen eingehalten! Am vergangenen Donnerstag überreichte Matthias Schweighöfer (30) einen Scheck im Wert von 10.000 Euro an den Verein „Save the Children“, einer Kinderhilfsorganisation, die sich für das Recht von benachteiligten Kindern einsetzt.

Ein Teil des Geldes, das der Schauspieler an die Hilfsorganisation spendete, kam durch die Versteigerung seines bereits berüchtigten Schlüppers zustande, den der 30-Jährige während seines Laufs durch das Brandenburger Tor trug. Vor dem Start seines Kinofilms „What a Man“ versprach Schweighöfer, nur mit einer Unterhose durch das Berliner Wahrzeichen zu laufen, falls der Film am ersten Wochenende mehr als 400.000 Kinobesucher kriegen sollte. Diese Zahl wurde zwar knapp unterboten, Matthias lief aber trotzdem und bot das getragene Kleidungsstück anschließend zur Versteigerung an. Die Nachfrage war selbstverständlich groß und so stieg der Preis bereits nach kurzer Zeit in die Höhe.

Stolze 2.000 Euro brachte das gute Stück bei der Versteigerung letztendlich ein. Geld, das der Schauspieler selbstverständlich spenden wollte. Die Firma Hugo Boss legte nochmal 2.500 Euro obendrauf. Ob Matthias die letzten 5.500 Euro aus eigener Tasche dazulegte, ist noch nicht bekannt. So oder so ist die Aktion eine tolle Sache von dem Schauspieler. Und wir können nur sagen: Weiter so, Matthias!

Matthias Schweighöfer bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala 2016
Clemens Bilan/Getty Images
Matthias Schweighöfer bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala 2016
Matthias Schweighöfer im Studio Babelsberg in Berlin
Matthias Nareyek / Freier Fotograf
Matthias Schweighöfer im Studio Babelsberg in Berlin
Matthias Schweighöfer, Schauspieler
Matthias Nareyek/Getty Images for Babelsberg
Matthias Schweighöfer, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de