Wie wir bereits berichteten, nahm sich der 14-jährige Jamey Rodemeyer sein Leben, nachdem er jahrelang wegen seiner Sexualität gemobbt wurde. Jamey war ein riesiger GaGa-Fan. Die Born this Way-Sängerin (25) war daraufhin sichtlich schockiert über das Ausmaß von Mobbing, startete deswegen auch schon eine Kampagne und forderte den Präsidenten Barack Obama (50) auf, sich mit ihr zu treffen.

Bei einem Konzert im Rahmen des „iHeart Radio Festival“ in Las Vegas hielt sie inne und ließ ein Bild von Jamey im Hintergrund einblenden. Für ihn sang sie dann auch den anschließenden Song „Hair“. Bevor sie anfing zu singen, richtete sie noch einige Worte an das bewegte Publikum: „Ich habe diese Woche ein kleines Monster verloren und ich möchte ihm diesen Song widmen. Heute, Jamey, ich weiß du bist da oben und guckst auf uns herab und du bist kein Opfer. Die, die mobben sind die Verlierer!“

Lady GaGa schockierte die Tat von Jamey sehr und zurzeit arbeitet sie an einem neuen Album, wo sie dann weiterhin versuchen wird auf ähnliche Probleme aufmerksam zu machen und die Menschen aufzurütteln.

Lady GaGa, Sängerin
Matt Winkelmeyer / Getty Images for Children Mending Hearts
Lady GaGa, Sängerin
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Getty Images
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de