Megan Fox (25) scheint ein gutes Beispiel für voreilige Körperverzierungen zu sein, die später bereut werden. Wir berichteten ja schon, dass sich die sexy Schauspielerin gerade langsam aber sicher von ihrem auffälligen Marilyn Monroe-Tattoo verabschiedet. Doch das soll ihr nicht reichen, denn sie möchte nun noch weitere Tätowierungen entfernen lassen.

Osoblog.tv will erfahren haben, dass Megan ihren Körper von zwei weiteren ihrer diversen Tattoos befreien möchte. Doch die Entscheidung der 25-Jährigen soll nichts mit Reue zu tun haben. Sie bereue nicht, sich schon früh Körperbildchen zugelegt zu haben. Die Tattoos sollen weg, weil sich die Schauspielerin heute nicht mehr mit den hinter ihnen steckenden Botschaften identifizieren kann, heißt es.

Sie sei erwachsen geworden und ihre Einstellungen hätten sich verändert, so erklären es Freunde des brünetten Stars: „Marylin ist fast weg und sie hat schon zwei weitere Tattoos identifiziert, die verschwinden sollen. Sie bereut nicht, die Tattoos gemacht zu haben, aber da sie in den letzten Monaten viel erwachsener geworden ist, identifiziert sie sich nicht länger mit bestimmten Dingen, die sie als Teenager inspiriert haben.“

Diese Erfahrung haben wohl die meisten Erwachsenen schon gemacht. Wem ist seine Teenagerzeit nicht ein wenig peinlich? Doch Megan wird offenbar durch Körperverzierungen an ihre Eskapaden erinnert – kein Wunder, dass sie verschwinden sollen. Also: Doch lieber nicht schon als Jugendlicher zum Tätowierer rennen. Aber heißt das alles jetzt, dass Megans wilde Zeiten vorbei sind? Wir sind gespannt.

Megan Fox, Schauspielerin
Frazer Harrison/Getty Images
Megan Fox, Schauspielerin
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox und Brian Austin Green
Andreas Rentz/Getty Images for Paramount Pictures International
Megan Fox und Brian Austin Green


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de