Hulk Hogan (58) langte wohl nicht nur im Ring ordentlich zu. Auch beim Geldausgeben griff er scheinbar mit vollen Händen zu. Die Wrestling-Ikone gab Millionen Dollar für Autos, Häuser und Urlaube aus und hat neben dem professionellen Kämpfen wohl nicht gelernt, wie man richtig mit Geld umgeht.

Terry Bollea, wie Hogan mit gebürtigem Namen heißt, ist seit Jahrzehnten im Geschäft mit den gestellten Kämpfen. Mit seinem Kopftuch, dem Walross-Bart, den Muskeln und seiner konsequenten Bräune ist er selbst zu einem Markenzeichen geworden. In der TV Show Good Morning America sprach er jetzt über seine finanziellen Eskapaden und gab zu, „Hunderte Millionen Dollar“ verprasst zu haben. Derzeit wohnt er in einem Haus zur Miete, ist aber „dankbar und glücklich“. Die Villa in Florida, in der er mit seiner Frau Linda (52) und den beiden Kindern Brooke (23) und Nick (21) vor der Scheidung wohnte versucht er bereits seit längerem zu verkaufen. Noch 2006 wollte er stolze 25 Millionen Dollar für das Anwesen haben, das gleichzeitig Schauplatz der Reality-Show „Hogan knows Best“ war. Mittlerweile würde er sich auch mit 8,85 Millionen Dollar zufrieden geben, ein wahres Schnäppchen also für alle Interessenten.

Die neuste Idee von Hogan ist eine Wrestling-Show mit kleinwüchsigen Menschen. „Hulk Hogan's Championship Wrestling“ soll wieder Geld in die Kasse bringen und die privaten Schlagzeilen in Vergessenheit rücken. Jedoch droht erneuter Ärger, denn Wrestling-Unternehmer Steve Richardson (42), besser bekannt als „Puppet the Psycho Dwarf“ wirft Hogan vor, seine Ideen zu klauen. Aus diesem Grund denke er auch über eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung nach. Wie es in diesem Streit weiter geht bleibt abzuwarten, aber wir freuen uns darauf in Zukunft auch wieder aus sportlicher Sicht positive Schlagzeilen von Hulk Hogan zu hören.

Hulk Hogan im Oktober 2019
Getty Images
Hulk Hogan im Oktober 2019
Hulk Hogan im März 2019
Getty Images
Hulk Hogan im März 2019
Hulk Hogan im November 2018
Getty Images
Hulk Hogan im November 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de