Das Kleid war bezaubernd, die Frau, die darin steckte ebenfalls, denn Carolin Kebekus (31) ähnelte auf der Verleihung des deutschen Comedypreises einer griechischen Göttin.

Das blaue Kleid mit halblangen Ärmeln war unter der Brust gerafft und betonte so das schöne Dekolleté der Komikerin. Im Haar trug Carolin ein goldenes Band, welches perfekt zu ihrem Armschmuck passte. Doch was bemerkte der aufmerksame Beobachter sogleich? Ein kleiner Fleckenteufel hatte sich auf dem tollen Abenddress breitgemacht. Denn auf dem linken Ärmel in Schulterhöhe zeichneten sich deutlich sichtbare Schatten ab. War Carolin also aufgeregt oder hat ihr Deo einfach nur Spuren hinterlassen? Letzteres könnte definitiv zutreffen, denn so ein kleiner Fauxpas passiert schließlich auch Otto-Normal-Frau immer wieder. Carolin ließ sich aber nichts anmerken und strahlte auf dem roten Teppich in Köln.

Leider ging die talentierte und sympathische Entertainerin in diesem Jahr leer aus, denn die Konkurrenz war schließlich auch beachtlich. Das Comedy-Urgestein Cindy aus Marzahn (39) konnte sich letztendlich durchsetzen. Aber trotz der winzigen Flecken auf Carolins Kleid ist eines auf jeden Fall klar: In Sachen Styling ist sie der Berlinerin Cindy definitiv um einiges voraus!

Komikerin Carolin Kebekus
Getty Images
Komikerin Carolin Kebekus
Carolin Kebekus, Comedienne
Getty Images
Carolin Kebekus, Comedienne
Carolin Kebekus im Oktober 2018
Getty Images
Carolin Kebekus im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de