Kelly Osbournes (27) Läster-Attacke gegen Christina Aguilera (30) ist aktuell ein brandheißes Thema. Da war es natürlich klar, dass Kelly auf dem roten Teppich in München auch dazu befragt wurde. Doch jetzt hält sich die kleine Lästerqueen bedeckt und möchte nichts mehr zu dem Thema sagen oder erklären, wie es zu dem Vorfall kam: „Oh, lasst uns nicht darüber sprechen. Ich kenne sie doch gar nicht. Ich habe alles gesagt, was ich zu diesem Thema zu sagen habe.“

Überhaupt ist es unverständlich, dass Kelly so gegen Christinas Gewicht wettert, selbst wenn die Sängerin zuvor auch schon ausgeteilt haben soll. Denn Ozzy Osbournes (62) Tochter weiß doch selbst nur zu genau, wie schlimm es ist, Schlagzeilen über ihren Körper und ihr Gewicht zu lesen. So erinnert sie sich noch heute an eine Story, die sie mit 15 Jahren lesen musste und unter der sie noch heute leidet. Auf die Frage, welche Schlagzeile für sie die Schrecklichste war, antwortet Kelly nämlich, ohne zu zögern: „'Ein gestrandeter Wal – Ozzy Osbournes Tochter.' Das war auf der ersten Seite einer Zeitung.“ Kein Wunder, dass Kelly Komplexe hatte und sich eigenen Angaben zufolge selbst hasste: „Ja, als ich jünger war. Auf alle Fälle während meiner Teenagerjahre. Ich denke, jeder macht das durch. Herauszufinden, wer du bist – so ist das Leben.“

Warum also nun die Attacken gegen Christina Aguilera, die zurzeit ebenfalls eine schwere Phase durchzumachen scheint? Sollte Kelly nicht mittlerweile erwachsener und fairer sein? Einen Kommentar wollte sie jedenfalls dazu nicht mehr abgeben.

Kelly Osbourne mit ihrem Vater Ozzy
Getty Images
Kelly Osbourne mit ihrem Vater Ozzy
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Getty Images
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de