Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis die schöne Ex-Freundin von Hollywood-Beau George Clooney (50) erste Details aus ihrer Beziehung ausplaudert. Nun ist es soweit und das, was die Welt erfährt, mutet schon etwas seltsam an.

Mehr als zwei Jahre war Elisabetta Canalis (33) die Frau an seiner Seite und heute, wenige Monate nach der Trennung, kommt sie zu dem Fazit, dass die Beziehung zu George doch eher einer Vater-Tochter-Beziehung glich. Das erzählte sie nämlich kürzlich dem italienischen Journalisten Bruno Vespa im Gespräch für sein Buch „Questo Amore“: „Er war ein sehr besonderer Mann für mich, und sehr wichtig, so wie es auch ein Vater sein würde. Zwischen uns herrschte mehr eine Vater-Tochter-Beziehung. Ich war jedoch bis heute nicht in der Lage das zu definieren.“

Und das wäre auch der einzige Grund, warum das Paar sich getrennt habe und nicht die immer wieder im Raum stehende Behauptung, George würde sich einfach nicht fest binden, schon gar nicht heiraten wollen: „George und ich haben nie über Hochzeit oder das Kinderkriegen gesprochen. Natürlich habe ich nie ausgeschlossen einmal Kinder zu bekommen, aber weder George noch ich haben das jemals in Erwägug gezogen. Das Ende der Beziehung hatte nichts mit einer nicht gewollten Hochzeit zu tun, sondern hatte einfach persönliche Gründe.“

Was auch immer die wahren Gründe für die Trennung gewesen sein mochten, beide sind mittlerweile wieder in einer, hoffentlich glücklichen, Beziehung - George mit der Ex-Wrestlerin Stacy Keibler (32) und Elisabetta Canalis spazierte kürzlich mit ihrem Freund Mehcad Brooks (31) durch die Straßen von Berlin.

Schauspielerin Elisabetta Canalis
Getty Images
Schauspielerin Elisabetta Canalis
Amal und George Clooney in Los Angeles
Getty Images
Amal und George Clooney in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de