Erst zwei Wochen ist es her, dass Tori Spelling (38) ihr drittes Kind, Töchterchen Hattie Margaret zur Welt brachte und schon muss die Schauspielerin wieder ins Krankenhaus.

Schwere Migräneanfälle, die sie nicht mehr alleine kurieren konnte, waren der Grund, weshalb ihr Mann Dean McDermott (44) sie sogar in einem Rollstuhl in die Notaufnahme bringen musste. Am Sonntag bat sie ihre Fans noch via Twitter um Hilfe: „Hat noch irgendjemand unglaublich schwere Migräne direkt nach der Geburt bekommen? Sind das die Hormone? Habe die jetzt schon seit einer Woche. Nichts hilft :-(.“ Gestern wurden die Schmerzen dann scheinbar unerträglich und Tori musste in die Notaufnahme.

Dort angekommen, ärgerte sich Tori allerdings sehr über die sie verfolgenden Paparazzi und twitterte: „Ich hatte nie beabsichtigt den Leuten mitzuteilen, dass ich wegen der Migräne in die Notaufnahme musste, aber die Paparazzi sind uns gefolgt und haben Geschichten erzählt. Absoluter Tiefstand... Einer frischgebackenen kranken Mama ins Krankenhaus zu folgen und sie in diesem Zustand zu fotografieren. Haben die denn gar kein Mitleid? Aber mir geht es nun besser! Ich danke euch für eure Sorgen.“

Wir wünschen Tori ebenfalls gute Besserung, so dass sie sich bald wieder ohne Schmerzen um ihre drei Kinder kümmern kann.

Tori Spelling und Dean McDermott
Getty Images
Tori Spelling und Dean McDermott
Luke Perry und Tori Spelling 2005
Getty Images
Luke Perry und Tori Spelling 2005
Tori Spelling und Dean McDermott im Oktober 2019
Getty Images
Tori Spelling und Dean McDermott im Oktober 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de