Gestern startete die lang erwartete Casting-Show The Voice of Germany und fuhr mit einer Menge fantastischer Stimmen auf. Klar, dass es den Coaches da manchmal besonders schwer gefallen ist, sich gegen einen Kandidaten zu entscheiden. Denn nicht jedes Talent konnte eine Runde weiterkommen und so mussten sich Nena (51), Xavier Naidoo (40) und Co. gut überlegen, für welchen Kandidaten sie buzzern. Deshalb kam es gar nicht mal so selten vor, dass sich plötzlich mehrere Stühle drehten und somit nicht nur ein Jury-Mitglied das Talent automatisch in seiner Gruppe hatte, sondern sich der Kandidat selbst für einen der Stars entscheiden konnte. Klar, dass das auch mal zum Battle zwischen den Coaches führen konnte.

Schließlich wollte jeder das Gesangstalent mit Argumenten für sich überzeugen, wenn dies nicht gelang, konnte es auch schon mal ganz schön ungemütlich werden unter der sonst so professionellen Jury. So schimpfte Rea Garvey (38) über seine Kollegen von The BossHoss: „Zwei Gesichter, keine Ohren!“ Aber auch er selbst musste ordentlich einstecken und sich als „irischer Kobold“ betiteln lassen. Nena hingegen ließ hinter der Bühne ebenfalls kein gutes Haar an den The BossHoss-Jungs und meinte, sie würden sich bei den Kandidaten einschleimen.

Zwar wirken diese Kabbeleien im Vergleich zu X Factor, wo sich Sarah Connor (31) und Till Brönner (40) regelmäßig angehen, ziemlich harmlos, aber wer weiß, wie es sich im Verlauf der Show entwickelt. Schließlich steht die Sendung noch ganz am Anfang und zum Ende hin will ja sicher jeder Coach seinen Schützlingen zum Sieg verhelfen.

Auffällig ist allerdings, dass sich zwar Xavier, Rea und Co. untereinander ein wenig dissen, aber die Kandidaten in keiner Weise mit fiesen Sprüchen abgefertigt werden. Dies liegt aber wohl daran, dass das bei dieser neuen Casting-Show auch gar nicht nötig ist, denn wer in die Blind Auditions kommt, kann in jedem Fall eins: singen!

Natia Todua im Finale von "The Voice of Germany"
Adam Berry/Getty Images
Natia Todua im Finale von "The Voice of Germany"
Andreas Bourani, Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck & Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches 2015
Alexander Koerner/Getty Images
Andreas Bourani, Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck & Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches 2015
Michi Beck, Jamie-Lee Kriewitz und Smudo beim "The Voice of Germany"-Finale 2015
Clemens Bilan/Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Kriewitz und Smudo beim "The Voice of Germany"-Finale 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de