Ist Miley Cyrus (19) nun eine Kifferin oder nicht? Dass weiß wohl nur sie selbst ganz genau. Sowohl ihr Pressesprecher als auch ihre gute Freundin Kelly Osbourne (27) eilten zu Mileys Verteidigung und betonten, der umstrittene Kommentar sei nur ein Witz gewesen.

Die Sängerin selbst hüllte sich dagegen in Schweigen. Doch nun meldet auch sie sich zum Kiff-Skandal zu Wort und zwar, um nun ihrerseits Kelly in Schutz zu nehmen. Denn offenbar gibt es viele Internetuser, sogenannte „Haters“, die nun Kelly mit Hass-Kommentaren bombardieren, weil sie ja im besagten Geburtstagvideo dabei war, als Miley kommentierte, sie kiffe wohl zu viel. Deshalb fühlte sich Miley nun bemüßigt, ihr Schweigen zu brechen und sich per Twitter zu äußern: „Bitte hört auf, die Twitterseiten meiner Freunde mit gemeinen Kommentaren zu bombardieren. NICHTS gibt euch das Recht, Leute zu bedrohen. Ich liebe dich @MissKelly O :).“

Das Kiff-Thema scheint viele Leute immer noch zu beschäftigen, anscheinend ließen sie sich von den Beschwichtigungsversuchen nicht gebührend beeindrucken. Aber, ob Miley nun kifft oder nicht, Hass-Äußerungen im Internet sind eigentlich immer ein No-Go, oder was meint ihr?

Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Die Osbourne-Familie
Kevin Winter/Getty Images for Live Nation
Die Osbourne-Familie
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Getty Images
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de