Der Tod der eigenen Mutter ist wohl eine der schmerzhaftesten Erfahrungen, die ein Mensch machen kann. Auch Kanye West (34) erlitt vor einigen Jahren einen solch schweren Verlust. Dieses einschneidende Erlebnis war für den Rapper so schwer zu ertragen, dass es ihn beinahe selbst das Leben kostete.

Bei einem Konzert in Los Angeles, das der Musiker am Montag gemeinsam mit Kollege Jay-Z (42) gab, sprach er über die schwere Zeit nach dem Tod seiner geliebten Mutter Donda West, die 2007 im Alter von gerade mal 58 Jahren an den Folgen einer missglückten Schönheitsoperation gestorben war. Nachdem die beiden Hip Hop-Schwergewichte den Song „We Made It In America“ dargeboten hatten, gestand Kanye seinem Publikum, dass er damals am Boden zerstört gewesen sei und tatsächlich auch daran gedacht hatte, sich selbst das Leben zu nehmen. Als er dann den Titel „Heartless“ performte, hatte der sonst so harte Rapper sogar Tränen in den Augen, berichtet die Website Hollywoodscoop.com.

Außerdem gab er seinen Fans noch den Rat mit auf den Weg immer an sich selbst zu glauben: „Die Leute sagen einem immer, dass man bescheiden bleiben sollte - wann war das letzte Mal, dass euch irgendwer gesagt hat, dass ihr wunderbar, großartig oder einfach nur toll sein sollt? Ich werde nie mehr in meinem Leben aufgeben. Es gibt so viele Leute, die niemals die Chance bekommen, gehört zu werden...ich tue es für sie.“

Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kanye West, Kim Kardashian, Kourtney Kardashian, Kris Jenner und Corey Gamble, 2016
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian, Kourtney Kardashian, Kris Jenner und Corey Gamble, 2016
Kim Kardashian und Kanye West im Mai 2019 in New York
Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West im Mai 2019 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de