Xavier Naidoo (40) wollte ihn unbedingt haben, seine Kollegin Nena (51) holte ihn in ihr Team. Die Rede ist von dem The Voice of Germany-Kandidaten Behnam Mogghadam (31), der die Coaches beim ersten Vorsingen mit dem Song „Wicked Game“ von Chris Isaak restlos begeisterte. Am Donnerstagabend gewann der 31-jährige Hamburger dann auch knapp das Battle gegen seinen Konkurrenten Fanel Cornelius (36). Was von den Zuschauern aber niemand ahnte: Behnam ist total pleite.

Und das alles wegen neuer Zähne. Als die Battle-Runden im September dieses Jahres in Berlin aufgezeichnet wurden, hatte der Tabaktester und Student noch eine auffällige Zahnlücke. Im Video-Interview auf the-voice-of-germany.de, das kurz nach dem Gesangsduell geführt wurde, scherzte er dann auch gleich: „Ich bin noch ein bisschen im Battle, weil er [sein Gegner Fanel] es ja total ernst genommen hat und mir gleich einen Zahn ausgeschlagen hat, der Junge.“ Mittlerweile dürfte ihm das Lachen aber gehörig vergangen sein, denn laut der Bild sollen ihm die neuen Beißerchen 2.000 Euro gekostet haben. „Ich lebe normal von 700 Euro im Monat“, so Behnam, der obendrein verriet: „Mir stand das Wasser nicht mehr bis zum Hals, sondern plötzlich drüber.“ Sogar einen Offenbarungseid musste der Hobbysänger leisten.

Die Teilnahme an der Castingshow „The Voice“ ist demnach eine Chance für ihn, ein besseres Leben führen zu können und nicht mehr auf Minijobs angewiesen zu sein. Um am Ende als Sieger aus der Show hervorzugehen, sollte Behnam aber noch mal einen „Zahn“ zulegen, denn die Konkurrenz ist schließlich groß.

Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Getty Images
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Sasha, Sänger
Getty Images
Sasha, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de