Der Erfolg des ersten Hangover-Films war nur schwer zu toppen. Immerhin war die Komödie von 2009 ein Renner an den Kinokassen. Auch der zweite Teil versprach ein Erfolg zu werden, doch wer hätte gedacht, dass ein einziger Satz so verhängnisvoll für die Warner Bros. Studios werden könnte.

„Careful, that is a Louis Vuitton.“ heißt es im zweiten Teil von Hangover und brachte etliche Kinobesucher zum Lachen. Kein Wunder, denn die Szene in der Alan, aka Zach Galifianakis (42), seine vermeintliche Markentasche verteidigt, war ein billiges Duplikat. Das ist auch dem Luxuskonzern Louis Vuitton nicht entgangen und reichte kurzer Hand Klage gegen die Filmstudios ein. Dabei hätte sich Warner Bros. den Rechtsstreit durchaus ersparen können, hätten sie, wie von Vuitton gefordert, die betreffende Szene noch vor dem DVD-Verkaufsstart geändert.

Wir sind gespannt, wer diesen Prozess gewinnt. Zwar hat Warner Bros. zu der Klage noch keine öffentliche Stellung genommen, plant aber bereits den dritten Teil der Kult-Komödie.

Irina Shayk und Bradley Cooper in Beverly Hills, Januar 2019
Getty Images
Irina Shayk und Bradley Cooper in Beverly Hills, Januar 2019
Irina Shayk und Bradley Cooper bei den 76. Golden Globe Awards
Getty Images
Irina Shayk und Bradley Cooper bei den 76. Golden Globe Awards


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de