Das Einzige, das man sich auch mit noch so vielen Millionen auf dem Konto nicht kaufen kann, ist die eigene Gesundheit. Das muss auch Phillippe, gespielt von François Cluzet (56), im Film Ziemlich beste Freunde schmerzlich einsehen.

Nach einem Unfall ist er an den Rollstuhl gefesselt und ist tagtäglich auf Hilfe angewiesen. Was wie die Story eines ernsten Dramas anmutet, entpuppt sich allerdings als eine der erfolgreichsten Komödien Frankreichs. In seinem Herkunftsland lockte der Streifen in kürzester Zeit 17 Millionen Besucher an und auch hierzulande schlug er ein, wie eine Bombe. Mit einer gehörigen Prise bittersüßem Humor wird die Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei Männern erzählt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Schauspieler Omar Sy (33) sorgt mit seiner Verkörperung des Großmauls Driss für die größten Lacher. Besonders berührend ist der Film, wenn man im Hinterkopf behält, dass er auf einer wahren Begebenheit basiert.

„Ziemlich beste Freunde“ hat sich nach seinem Kinostart zum Überraschungshit gemausert. Denn wie Meedia berichtet, wollten sich am Startwochenende 290.000 Kinofans die Tragikkomödie nicht entgehen lassen und das, obwohl der Film in Deutschland nur in 155 Lichtspielhäusern gezeigt wurde.

Für alle, die sich jetzt überlegen, es sich demnächst im Kinosessel gemütlich zu machen, gibt es hier den Trailer:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de